logo

Klicken Sie Sich durch unsere Anlässe und freuen Sie Sich über Ihre Erinnerungen. Bekannte Gesichter werden Ihnen begegnen und persönliche Gespräche werden wieder lebendig. Lassen Sie Ihre Gedanken wandern und erleben Sie den Augenblick des Miteinanders von Neuem!

Jahresversammlung 2018

 

Jahresversammlung vom Dienstag,
13. November 2018, Hörnlihalle in der Gemeinde Dussnang

Die diesjährige Jahresversammlung wurde von der Sektion Dussnang ausgerichtet. In der liebevoll geschmückten Hörnlihalle begrüsste die Sektionspräsidentin Christine Bischof die rund 80 Gäste. Wie der Gemeindepräsident Willy Nägeli in seinem Grusswort ausführte, ist die Gemeinde Fischingen in zehnerlei Hinsicht Top of Thurgau.
Top of Thurgau bezüglich Gemeinnützigkeit sind die Frauen und Männer der 34 Sektionen des TGF. Sie konnten mit der diesjährigen Jahresaufgabe für den vereinseigenen Fonds für Mutter und Kind Fr. 38’520 Franken generieren und übergeben. Der Vorstand verwaltet den Fonds. Dieses Jahr erhielt er zwanzig Gesuche. Es wurden rund Fr. 13‘000.- ausbezahlt.

Für die Vorstandsarbeit konnte in Claudia Hungerbühler eine neue Finanzverantwortliche gewonnen werden. Der übrige Vorstand liess sich bestätigen. Verbunden damit war die dringende Bitte der Präsidentin um Entlastung, zum Beispiel mit einem CO-Präsidium. Sie betonte, dass jetzt ein guter Zeitpunkt wäre, um mit einem eingespielten, gut motivierten Vorstand zu starten.

Der TGF vernetzt sich noch mehr mit den hiesigen Organisationen: So tritt er nach einem Unterbruch wieder benevol Thurgau bei und dem von der Frauenzentrale gegründeten Club der 500 zur Gewährleistung der Infostelle Frau + Arbeit. Dort können sich auch Männer niederschwellig beraten lassen.

Bernadette Glesti stellte die neue Homepage, die Smartphone tauglich ist, vor. Sie startet mit Bildern aus den verschiedenen Sektionen des TGF. Eine Haftpflichtversicherung für die Sektionen sowie der kostenlose Besuch des Frauenclubs im Kunstmuseum Thurgau runden die Angebote des TGF ab.

Informationen über das Angebot von benevol Thurgau und die Haftpflichtversicherung von Allianz sind zu finden unter Aktuell.

Fotos der Jahresversammlung:
Bildergalerie Jahresversammlung 2018

Jahresberichte TGF
Downloads

2017 Jahresbericht

2016 Jahresbericht

2015 Jahresbericht

2014 Jahresbericht

2013 Jahresbericht

2012 Jahresbericht

 

Frühlingstagung 2018

 

Frühlingstagung vom Dienstag, 24. Mai 2018
Verein Kompass, Papieri Bischofszell

In den Räumlichkeiten des Papieri-Gewerbeparks Bischofszell stellten Hanna Schläpfer und Otti Edelmann zu Beginn der Veranstaltung den Frauenverein Bischofszell, welcher in diesem Jahr sein 155 Jahr-Jubiläum feiert, vor.

Anschliessend führte Hr. Marcel Rüegger, Geschäftsführer vom Verein Kompass, die anwesenden Frauen in die vielfältige Arbeit ein. Kompass ist ein Arbeitsintegrationsprogramm und wurde im April 1998 in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit ins Leben gerufen. In den 20 Jahren ist ein breitgefächertes Programm zur vorübergehenden Beschäftigung von stellenlosen Menschen entstanden. Von den regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) werden ca. 90% der Teilnehmenden zugewiesen. Von den sozialen Diensten sind es ca. 10%. In allen Bereichen besteht gegenüber der Wirtschaft ein Konkurrenzverbot. Dies bedeutet, dass keine Produkte hergestellt werden dürfen, die mit Schweizer Löhnen generiert werden können. Sie sind nur Ansprechperson in den Bereichen, in welchen Firmen Arbeiten ins Ausland verlagern. In den Abteilungen werden die Teil-nehmenden mit Qualifikationstools geschult und in die Arbeit eingeführt. Es werden 175 Arbeitsplätze angeboten. Kompass bietet acht verschiedene Abteilungen an. Im Weiteren werden externe Arbeitsplätze angeboten, wenn intern kein entsprechender Platz zur Verfügung steht. Förderangebote helfen in der Bewerbungsunterstützung, interaktive PC-Programme in der Deutschförderung.

Die Vermittlungsquote im Jahr 2017 belief sich auf 52%. Die Stellensuchenden sind für drei Monate bei Kompass. Dies hilft ihnen eine Tagesstruktur zu finden, etwas zu leisten und dafür Feedback zu erhalten, um dadurch die Chancen am Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Der Rundgang durch die Räumlichkeiten der verschiedenen Abteilungen gab einen guten Einblick in die Arbeit des Vereins Kompass.

Anschliessend wurde in der Kantine ein reichhaltiger Apéro serviert. Für die anwesenden Frauen bestand genügend Zeit für ausgiebige Gespräche.

Wir danken dem Vorstand für die ausführlichen und interessanten Informationen über ihren Verein und Herrn Rüegger für den freundlichen Empfang mit anschliessender Besichtigung und feinem Apéro. Der Rundgang mit all den vielen Informationen hat einen guten Einblick in diese sehr wichtige Tätigkeit gegeben. „Kompass“ hilft stellenlosen Menschen wirtschaftsnah zurück in die Arbeitswelt zu finden.

Fotos der Frühlingstagung sind zu finden unter:
Bildergalerie Frühlingstagung 2018

« zurück

Sommertagung 2018

 

Sommertagung vom Donnerstag,
13. September 2018
in der Sprachheilschule Märstetten

Dieses Mal trafen wir uns an einem ganz speziellen Ort, nämlich in der Thurgauischen Sprachheilschule Märstetten. Die schulischen, therapeutischen und sozialpädagogischen Angebote stehen Kindern mit komplexen Spracherwerbsstörungen vom Kindergartenalter bis zum Ende der Mittelstufe offen.

Nach dem Eintreffen der 50 Gäste begrüsste Katrin Schlaginhaufen die fröhliche Gruppe und dankte für die Gastfreundschaft der Schule. Anschliessend hiessen uns der Präsident, Franz Isenring und der lang-jährige Schulleiter, Rainer Nobs herzlich willkommen. Dieses Jahr feierte die Sprachheilschule Thurgau ihr 50-jähriges Bestehen mit drei Zweigschulen, dem Mutterhaus in Romanshorn mit kleinem Internat, die Schule in Frauenfeld und das Haus in Märstetten.

Wir teilten uns in vier Gruppen auf und besichtigten die verschiedenen Räumlichkeiten, welche sehr einladend und kinder-gerecht eingerichtet sind. Da die Mittel knapp sind, konnte bis heute der Kellerraum, welcher sehr muffig riecht, noch nicht in einen freundlichen Werkraum umgestaltet werden. An der diesjährigen Jahresversammlung wird der Vorstand den Antrag stellen, dass die spezielle Einrichtung des Raumes die neue Jahresaufgabe 2019 sein wird.
Nach der eindrücklichen Führung beantwortete der Schulleiter die Fragen über die Klienten der Sprachheilschule und erklärte die unterschiedlich anfallenden Schülerzahlen. Es werden ca. 80% Knaben und 20% Mädchen betreut. Anschliessend an die Führung wurde die Gruppe vom Stubenchörlich begrüsst und die Schule lud uns zu einem reichhaltigen Buffet ein.

Die Anwesenden genossen die gemütliche Atmosphäre, den wunderbaren Blumenschmuck, das feine Essen und die lustigen Jodelgesänge. Der Apéro wurde durch eine Ansprache von Ruth Dütsch zum Thema „Frauen in Not“ unterbrochen. Feierlich überreichte sie den Check für den vereinseigenen Fonds „Mutter und Kind“ an Fabienne Mali im Betrag von CHF 38’520.

Es war ein gelungener Anlass und die meisten Frauen verliessen die gesellige Runde sehr ungern. Dem Leiter- sowie dem aktiven Lehrerteam sei nochmals ein ganz grosses Dankeschön ausgesprochen.

Fotos der Sommertagung sind zu finden
unter:
Bildergalerie Sommertagung 2018