TGF - Thurgauischer Gemeinnütziger Frauenverein
TGF - Thurgauischer Gemeinnütziger Frauenverein
Jahresversammlung 2017        Frühlingstagung 2018            Sommertagung 2018


Jahresversammlung vom Donnerstag, 16. November 2017, Turnhalle Hugels-hofen in der Gemeinde Kemmental 
Simone Schnell, Präsidentin des Frauen-vereins Kemmental, begrüsste die ca. 100 anwesenden Mitglieder und Gäste mit dem Motto "sich mit Herzbluet für e gueti Sach isetze". Die gastgebende Sektion Kemmental feierte in diesem Jahr ihr 60-Jahre-Jubi-läum. Gemeindepräsident Walter Marty knüpfte an die Rede von Simone Schnell an mit den Worten "Wenn alle zusammen helfen, kommt etwas Grossartiges heraus". Anschliessend folgte eine Darbietung der Kemmentaler Akrobatik-Gruppe Triangel. Die Anwesenden waren so begeistert, dass eine Zugabe gewünscht wurde. Die Ad-hoc-Gruppe der Line Dance zeigte eine mit-reissende Darbietung, an welcher die Mitglieder anschliessend aktiv mittanzen konnten.

Katrin Schlaginhaufen eröffnete die 79. Jahresversammlung mit den Worten, dass die Zeit vergangene Momente, Erinnerungen an schöne Erlebnisse nicht ändern kann und führte zügig durch die verschiedenen Traktanden. Die Sektion Steckborn stellte den Antrag, den Jahresbeitrag für Einzel-mitglieder von Fr. 50 auf Fr. 30 zu senken. Der Betrag sei zu hoch bemessen, da viele Frauen noch in anderen Vereinen vertreten seien. Der Antrag fand bei den Mitgliedern keine Mehrheit. Der Entscheid über eine Mitgliedschaft bei Benevol wurde auf die nächste Jahresversammlung 2018 verschoben. Positiv wurde der Abschluss einer Haftpflichtversicherung bei der AXA Winterthur von den Sektionen aufge-nommen. Die Mitglieder genehmigten den Jahresbericht und die Jahresrechnung einstimmig.
Pia Lenz, Ruth Allenspach und Barbara Furgler stellen sich als neue Revisorinnen zur Verfügung.

Béatrice Bürgin, Zentralpräsidentin des SGF (Dachverband Schweizerische Gemein-nütziger Frauen) hatte den weiten Weg auf sich genommen, um dem TGF Grüsse zu überbringen. Der Sektion Kemmental gratulierte sie zum Jubiläum. Therese Huber-Hirschi, Stiftungspräsidentin von BENEFO, bedankte sich nochmals herzlich bei den Anwesenden für den grossen Betrag, den BENEFO anlässlich der Checkübergabe im September erhalten hatte.

Katrin Schlaginhaufen legte den Sektionen die neue Jahresaufgabe, den vereinseigenen Fonds "Mutter und Kind", welche ab 1. September 2017 läuft, sehr ans Herz. Mit berührenden Beispielen zeigte sie die Wichtigkeit des Fonds auf.

Mit Wehmut vernahmen die Anwesenden den Rücktritt von Katrin Schlaginhaufen auf die Jahresversammlung 2018. Theres Suter wird ihr Kassieramt abgeben. Sie bleibt dem TGF im Vorstand weiterhin erhalten. Auf das Vereinsjahr 2018/2019 sucht der TGF ein neues Turnusmitglied.  

Katrin Schlaginhaufen freut sich auf viele Interessenten. Bitte sich melden unter
praesidium@tgf-frauenverein.ch

Informationen über das Angebot von Benevol und die Haftpflichtversicherung von AXA sind zu finden unter Aktuell.

Fotos der Jahresversammlung sind zu finden unter:
Bildergalerie Jahresversammlung 2017
 


Jahresberichte TGF
Downloads

2017_Jahresbericht

2016_Jahresbericht

2015_Jahresbericht

2014_Jahresbericht

2013_Jahresbericht

2012_Jahresbericht


Frühlingstagung vom
Dienstag, 24. Mai 2018
Verein Kompass, Papieri Bischofszell
In den Räumlichkeiten des Papieri-Gewerbe-parks Bischofszell stellten Hanna Schläpfer und Otti Edelmann zu Beginn der Veranstal-tung den Frauenverein Bischofszell, welcher in diesem Jahr sein 155 Jahr-Jubiläum feiert, vor.

Anschliessend führte Hr. Marcel Rüegger, Geschäftsführer vom Verein Kompass, die anwesenden Frauen in die vielfältige Arbeit ein. Kompass ist ein Arbeitsintegrationspro-gramm und wurde im April 1998 in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit ins Leben gerufen. In den 20 Jahren ist ein breitgefächertes Pro-gramm zur vorübergehenden Beschäftigung von stellenlosen Menschen entstanden. Von den regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) werden ca. 90% der Teilnehmenden zugewiesen. Von den sozialen Diensten sind es ca. 10%. In allen Bereichen besteht gegenüber der Wirtschaft ein Konkurrenz-verbot. Dies bedeutet, dass keine Produkte hergestellt werden dürfen, die mit Schweizer Löhnen generiert werden können. Sie sind nur Ansprechperson in den Bereichen, in welchen Firmen Arbeiten ins Ausland ver-lagern. In den Abteilungen werden die Teil-nehmenden mit Qualifikationstools geschult und in die Arbeit eingeführt. Es werden 175 Arbeitsplätze angeboten. Kompass bietet acht verschiedene Abteilungen an. Im Weite-ren werden externe Arbeitsplätze angeboten, wenn intern kein entsprechender Platz zur Verfügung steht. Förderangebote helfen in der Bewerbungsunterstützung, interaktive PC-Programme in der Deutschförderung.

Die Vermittlungsquote im Jahr 2017 belief sich auf 52%. Die Stellensuchenden sind für drei Monate bei Kompass. Dies hilft ihnen eine Tagesstruktur zu finden, etwas zu leisten und dafür Feedback zu erhalten, um dadurch die Chancen am Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Der Rundgang durch die Räumlichkeiten der verschiedenen Abteilungen gab einen guten Einblick in die Arbeit des Vereins Kompass.

Anschliessend wurde in der Kantine ein reichhaltiger Apéro serviert. Für die anwesenden Frauen bestand genügend Zeit für ausgiebige Gespräche. 

Wir danken dem Vorstand für die ausführ-lichen und interessanten Informationen über ihren Verein und Herrn Rüegger für den freundlichen Empfang mit anschliessender Besichtigung und feinem Apéro. Der Rund-gang mit all den vielen Informationen haben einen guten Einblick in diese sehr wichtige Tätigkeit gegeben. "Kompass" hilft stellen-losen Menschen wirtschaftsnah zurück in die Arbeitswelt zu finden.

Fotos der Frühlingstagung sind zu finden unter: 
Bildergalerie Frühlingstagung 2018





                        


Sommertagung vom
Donnerstag, 13. September 2018
in der Sprachheilschule Märstetten

Dieses Mal trafen wir uns an einem ganz speziellen Ort, nämlich in der Thurgauischen Sprachheilschule Märstetten. Die schuli-schen, therapeutischen und sozialpädago-gischen Angebote stehen Kindern mit komplexen Spracherwerbsstörungen vom Kindergartenalter bis zum Ende der Mittelstufe offen.

Nach dem Eintreffen der 50 Gäste begrüsste Katrin Schlaginhaufen die fröhliche Gruppe und dankte für die Gastfreundschaft der Schule. Anschliessend hiessen uns der Präsident, Franz Isenring und der lang-jährige Schulleiter, Rainer Nobs herzlich willkommen. Dieses Jahr feierte die Sprach-heilschule Thurgau ihr 50-jähriges Bestehen mit drei Zweigschulen, dem Mutterhaus in Romanshorn mit kleinem Internat, die Schule in Frauenfeld und das Haus in Märstetten.

Wir teilten uns in vier Gruppen auf und besichtigten die verschiedenen Räumlich-keiten, welche sehr einladend und kinder-gerecht eingerichtet sind. Da die Mittel knapp sind, konnte bis heute der Kellerraum, welcher sehr muffig riecht, noch nicht in einen freundlichen Werkraum umgestaltet werden. An der diesjährigen Jahresversammlung wird der Vorstand den Antrag stellen, dass die spezielle Einrichtung des Raumes die neue Jahresaufgabe 2019 sein wird.
Nach der eindrücklichen Führung beantwortete der Schulleiter die Fragen über die Klienten der Sprachheilschule und erklärte die unterschiedlich anfallenden Schülerzahlen. Es werden ca. 80% Knaben und 20% Mädchen betreut. Anschliessend an die Führung wurde die Gruppe vom Stubenchörlich begrüsst und die Schule lud uns zu einem reichhaltigen Buffet ein.

Die Anwesenden genossen die gemütliche Atmosphäre, den wunderbaren Blumenschmuck, das feine Essen und die lustigen Jodelgesänge. Der Apéro wurde durch eine Ansprache von Ruth Dütsch zum Thema "Frauen in Not" unterbrochen. Feierlich überreichte sie den Check für den vereinseigenen Fonds "Mutter und Kind" an Fabienne Mali im Betrag von CHF 38'520. 

Es war ein gelungener Anlass und die meisten Frauen verliessen die gesellige Runde sehr ungern. Dem Leiter- sowie dem aktiven Lehrerteam sei nochmals ein ganz grosses Dankeschön ausgesprochen.

Fotos der Sommertagung sind zu finden
unter:
Bildergalerie Sommertagung 2018

 

 

 

« zurück

Impressum
Thurgauischer Gemeinnütziger Frauenverein
Präsidentin Katrin Schlaginhaufen - Müller
8500 Frauenfeld - Wielsteinstr. 45
Tel. 052 722 16 44 
praesidium@tgf-frauenverein.ch
Vereinskonto: Thurgauer Kantonalbank, 8570 Weinfelden
IBAN CH95 0078 4112 0432 6080 4
download Einzahlungsschein
TGF - Thurgauischer Gemeinnütziger Frauenverein


 ©2018 TGF - Thurgauischer Gemeinnütziger Frauenverein created by DataPresent GmbH, Kefikon WebDesignPLUS